Unternehmen

Die Gesellschaft Instal Rzeszów ist Inhaber des geschützten Warenzeichens INSTAL RZESZÓW.

Sämtliche Erzeugnisse der Gesellschaft werden mit diesem 1956 erarbeiteten und seit dieser Zeit weltbekannten Warenzeichen gekennzeichnet.

 

Angaben zur Gesellschaft:

KRS: 0000121708 - Amtsgericht Rzeszów XII. Abteilung für Landesgerichtsregister  

Ust-Id.Nr.: 8133203870   

BETRIEBSNUMMER: 691542728  

 

Bankverbindung:

Bankkonto PLN: Deutsche Bank PBC S.A., Konto Nr.: 04 1910 1048 2791 0478 4698 0001    

Bankkonto EURO: Deutsche Bank PBC S.A Konto Nr.: 74 1910 1048 2791 0478 4698 0002 – SWIFT-Code: Deutsche Bank PBC SA-DEUTPLPK

 

Die Geschichte unseres Unternehmens reicht bis in die Nachkriegsjahre zurück. Die Anfangszeit der Firmentätigkeit war mit der Organisation der Unternehmen in Polen in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts im Strukturrahmen des staatlichen Rechtssubjekts Zjednoczenie INSTAL verbunden.

In den nachfolgenden Jahren, nach den Wirtschaftsreformen in Polen, wurde unsere Firma zum separaten Unternehmer in Form von einer Aktiengesellschaft mit 100% Anteil des Fiskus.

2002 wurde die Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der Firma Instal Rzeszów Zakład Zbiorników Sp. z o.o angemeldet. 2010 hat die Gesellschaft einen Vermögensteil von Instal Rzeszów S.A. erworben und den Firmennamen in Instal Rzeszów Sp. z o.o. verändert. Seit dem 4. Juli 2010, nach der Übernahme des Anlagevermögens, eines Teils der Mitarbeiter, der Ressourcen und Immaterialgüterrechte, betreibt der neue Unternehmer Instal Rzeszów Sp. z o.o. das Gewerbe unter dem im Inland und in Europa erkennbaren Warenzeichen INSTAL RZESZÓW.

 

Die Haupttätigkeit der Gesellschaft ist die Produktion von technologischen Geräten für die Lagerung der Schüttgütter, Flüssigkeiten und Gase im Unterdruck, Überdruck und Luftdruck. Die erzeugten Geräte sind bei technologischen Prozessen und Anlagen in allen Wirtschaftsbereichen unentbehrlich, z.B. im chemischen, petrochemischen (Raffinerie-), Gas-, Energie- und Hüttenbereich, in der Lebensmittel-, Medizin- und Baubranche. Die Gesellschaft beteiligt sich auch an der Abwicklung mehrerer Investitionsprojekte durch die Auslieferung auf den Markt vieler technologischer Fachgeräte. Die Produktion der Gesellschaft ist – im großen Maße wegen der Rechtsbestimmungen des EU-Marktes und Anforderungen der polnischen Gesetzgebung – durch die unabhängigen in den Richtlinien 2009/105/EG, 94/9/EG, 97/23/EG; 2006/42/EG, 89/106/EWG auf dem EU-Markt anerkannten Stellen sowie bei anderen gesetzlichen Anforderungen bezüglich des polnischen Marktes durch die polnische Technische Überwachungsbehörde zertifiziert.

Die nach eigenen Projekten entworfenen und aufgrund des langjährigen Betriebes erprobten Produkte der Gesellschaft sind im Katalog der Standardprodukte von Instal Rzeszów angeführt. Der Katalog wird seit 1960 heruasgegeben und Jahr für Jahr aktualisiert.

Die gesamte Produktion – mit Ausnahme der Standardprodukte - ist auf individuelle Anfrage des Kunden abgewickelt, nach seinem Projekt oder nach dem Projekt unseres Stahlbaubüros gemäß den Anweisungen und technologischen Datenblättern, die von einem Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden.

Die angewandten Schweißmethoden:

Gemäß der Norm PN-M-69009 wurde unser Betrieb durch das Schweißinstitut Polen der 1. Gruppe der Großen Betriebe eingeordnet. Das gilt als Genehmigung für die Ausführung von Schweißarbeiten im Bereich Ausführung, Montage und Sanierung des Stahlbaus Klasse  1,2 und 3, gemäß der Norm ON-M-69008.

 

Gemäß den Berechtigungen der Notifikationsstelle Nr. 1433 in der DG-Richtlinie ist die selbständige Produktion der Druckgeräte im A1-Modul im Betrieb genehmigt. 
Der Produktionsbetrieb hat auch die Genehmigung der polnischen Technischen Überwachungsbehörde für die Erzeugung und Reparatur der Behälter für ätzende, giftige, brennbare und explosive Flüssigkeiten.

Beim Produktionsprozess der Behälter und Anlagen ist Schweißen eins der wichtigeren technologischen Verfahren.

Es werden folgende Scheißmethoden angewendet:

Lichtbogenschweißen mit Mantelelektroden (111),

Schutzgaslichtbogenschweißen MIG (131) und TIG (141),

Bogenschweißen mit Pulverdraht in aktiver Gashülle (136),

Unterpulverschweißen (121) unter Anwendung des Gerätes einer schwedischen Firma ESAB 1400A.

Wykonanie: